Ich bin das Licht der Welt

»Ich bin das Licht für die Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Dunkelheit umherirren, sondern er hat das Licht, das ihn zum Leben führt.«

Johannes 8,12 (HfA)

Die Dunkelheit bedrückt uns. Wenn im Dunkeln unbekannte Schatten herumhuschen macht sie Angst. Alles ist schwarz und grau. Die meisten von uns fühlen sich unwohl. Manchmal ist das in unserer Seele so. Gerade auch in der „finsteren Jahreszeit“, dem Winter. Es drückt schon auf die Stimmung, wenn es tagsüber nicht richtig hell wird. Und wenn man die Welt um sich rum anschaut, könnte man fast verzweifeln. Was momentan alles auf uns einprasselt! Dann vielleicht noch Stress mit den Eltern oder dem Ehepartner, in der Arbeit oder sonstwo. Oder man ist einsam. Manche fallen in ein so tiefes Loch, dass sie sich flüchten: in Alkohol, Drogen, Arbeit oder sie gehen den allerletzten Schritt…

Doch ich habe eine Botschaft für Dich: Genau in Deine Unzulänglichkeiten, Verzweiflung, Sorgen und Nöte, in Deine Dunkelheit spricht Jesus:

Ich bin das Licht der Welt!

Was heißt das? Was hilft das Dir? Sicher werden Deine Probleme nicht von heute auf morgen verschwinden, aber in Jesus, dem Sohn Gottes, hast Du jemanden (der übrigens allmächtig ist), zu dem Du Deine Sorgen bringen kannst. Er hört Dich und wird Dir helfen! Du bist nicht allein! Das ist die Frohe Botschaft von Weihnachten und sie gilt genau Dir und jedem anderen Menschen!

Wenn Du Dich fragst, wie das alles gehen soll, dann schreib einfach eine Email.

Sei gesegnet!

Ein Druck der Gruppe „Laudate Dominum“ des Vereins Herzogstadt Burghausen, zu der einige unsere Mitglieder gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.