Männer Challenge

Männer mögen und brauchen Herausforderungen…

…hier sind sie!

Love Challenge

Vielleicht nicht unbedingt das, was Du in erster Linie unter „Herausforderung“ verstehst. Aber wenn man’s wirklich Ernst nimmt…

Paulus schreibt im Brief an die Epheser in Kapitel 5 einige Verse:

…Erinnert euch an das Wort: »Ein Mann verlässt seine Eltern und verbindet sich so eng mit seiner Frau, dass die beiden eins sind mit Leib und Seele.« Das ist ein großes Geheimnis…

…Darum sollen auch die Männer ihre Frauen lieben wie ihren eigenen Körper. Wer nun seine Frau liebt, der liebt sich selbst…

…Ihr Männer, liebt eure Frauen so, wie Christus seine Gemeinde liebt: Er hat sein Leben für sie gegeben…

Starke Worte! Wie geht’s Dir damit?

Fragst Du Dich manchmal „Warum hab ich bloß geheiratet?“ Oder denkst Du Dir „Wow, die neue Chefsekretärin schaut ja mal richtig gut aus. Wenn ich meine Frau da so anschau‘…“ Oder meinst Du, dass Deine Ehe nur noch Alltag ist, nichts Aufregendes? Wohnt Ihr nur noch zusammen? Wo ist die Liebe hin? Bin ich mit ihr nur noch aus Bequemlichkeit zusammen und weil sie meine Wäsche macht?

Wenn nach einer gewissen Zeit die rosarote Brille runterrutscht und der stressige Alltag sich in der Beziehung/ Ehe breitmacht, die Partnerin vielleicht doch den ein oder anderen „Fehler“ hat, manche Dinge doch stören, die Dir am Anfang egal waren – was ist da los?!?

Das ist ganz normal. Verlieben ist das Hochgefühl, dass wir haben, wenn wir unsere Liebste sehen, doch die echte Liebe hat immer etwas mit einer Entscheidung zu tun. Eine Entscheidung, „ja“ zu sagen. Soll nicht heißen, dass Männer nicht auch noch nach Jahren ein Prickeln verspüren können, wenn sie ihre Frau sehen!

Was ist, wenn dieses „ja“ immer schwerer fällt oder zu einem „vielleicht“ wird? Spätestens dann, sollte man was tun. Ich hab eine Challenge für Dich, die Dir vielleicht helfen kann:

Setzt Dich hin und überlege, was Du an Deiner Frau gut findest, was Du an ihr liebst, welche schönen Erinnerungen Du an sie und eure gemeinsame Zeit hast, was sexy an ihr ist, wo Du sie bewunderst, was sie gut kann, wo sie dich erstaunt hat und es immer wieder tut. Schreib das auf. Das machst Du 6 Tage lang. Und dann formulierst Du einen Brief an sie und schreibst all die tollen Dinge rein, die Du gefunden hast. Dann sonntags den Frühstückstisch decken, ein schönes Geschenk und den Brief dazu. Was meinst Du, was dann passiert?

Ich bin sicher es wird ihr gut tun – und auch Dir bewusst machen, was Du an ihr hast!

Viel Spaß!

Und wenn Du willst, darfst Du deine Erfahrungen gerne mit uns in der Kommentarfunktion teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.